Trend

Anstieg der Stahlproduktion schwächt sich im Juli weiter ab

Die Stahlproduktion in Deutschland hat im Juli ihre Erholung mit allerdings verminderter Dynamik fortgesetzt. Wie die Wirtschaftsvereinigung Stahl am Montag mitteilte, wurden im Juli 3,5 Millionen Tonnen Rohstahl erschmolzen. Gegenüber dem Vorjahr sei dies ein Anstieg um knapp 30 Prozent.

Im Vormonat war mit insgesamt 3,86 Millionen Tonnen auf Jahressicht noch ein Plus von 53 Prozent erzielt worden. Im Mai waren sogar 4,1 Millionen Tonnen Rohstahl produziert worden.